05924 785 012 jan.gielians@web.de

Über uns

Chronik

26.06.2021

Wiedereröffnung des Reparaturcafé

Nach vielen Monaten, in denen wir uns nicht sehen konnten, eröffnen wir am 26. Juni 2021 wieder unser Reparaturcafé Gildehaus. Endlich konnten wir uns wieder persönlich sehen und sprechen.

12.06.2021

Erstes Online-Reparaturcafé

Klicken Sie hier, wenn Sie mehr über die Online-Reparatur wissen möchten

Nach sehr vielen virtuellen Sitzungen und Telefonaten veranstalten wir am 12. Juni 2021 unser erstes Online-Reparaturcafé. Hier können uns Besucher virtuell ihre Probleme mit Geräten erzählen. Gemeinsam versuchen wir dann, eine Lösung zu finden. Wenn z. B. die Fernbedienung nicht mehr funktioniert, der PC nicht mehr läuft oder die Schaltung oder der Tacho bei einem Fahrrad eingestellt werden muss: Wir stehen dann mit Rat und Tat zu Verfügung. Wir geben jedoch keine Unterstützung bei Geräten, wo es gefährlich werden könnte. Z. B. bei Waschmaschinen oder anderen elektrischen Geräten können wir keine Unterstützung bieten.

Dezember 2020 - Juni 2021

Pandemiebedingt geschlossen

Wegen der Coronapandemie (SARS-CoV-2) durften auch wir unser Reparaturcafé nicht betreiben. Von Mitte Dezember 2020 bis Ende Juni 2021 blieb es geschlossen.

27.06.2020

Eröffnung

Am 26. Juni 2020 war es dann so weit: Wir eröffnen unser Reparatur-Café Gildehaus. Der Andrang war überraschend gut. Etwa 40 Gegenstände wurden zwischen 10 und 13 Uhr angenommen und konnten fast alle repariert werden. Kaffee und Kuchen gab es, Coronabedingt, noch leider noch keinen.

Auf dem Foto links Heribert Zensen und Friedhild Füser von „Bündnis 90 die Grünen“, die die Besucher in Empfang nahmen.

Mai 2020

Erstes Treffen

Besprechungsrunde

 

Dirk Blume (hinten, in roter Hose) war unter anderem der Initiator unseres Reparaturcafés. Nach vielen Telefonaten haben wir uns Mitte Mai zum ersten Mal in der Halle von Heinrich Beckmann (Grenzland Bau) perönlich getroffen. Hier wurden dann Einzelheiten besprochen und der Ablauf eines Reparaturcafés geplant.

Vorne links Heinrich Beckmann, der uns freundlicherweise seine Halle zu Verfügung stellt.